Schlägl Urquell

[icon name=„arrows-v“ class=““ unprefixed_class=““] 0,50 [icon name=„percent“ class=““ unprefixed_class=““] 5,00

Der rei­ne ein­zig­ar­ti­ge Geschmack durch das kris­tall­kla­re Was­ser aus dem Urge­stein des Böh­mer­wal­des und dem Aro­ma des Mühl­viert­ler Hop­fens. Das „Schlägl Urquell“ ist ein hel­les, unter­gä­ri­ges Bier mit mil­der Hop­fen­bit­te­re.

Pun­ti­ga­mer Pan­ther

[icon name=„arrows-v“ class=““ unprefixed_class=““] Fass­bier [icon name=„percent“ class=““ unprefixed_class=““] 5,10

Kla­res Gold­gelb mit impul­si­ver Schaum­kro­ne. Im Antrunk getrei­dig und aro­ma­tisch mit Hop­fen­aro­ma. Im Mit­tel­teil brei­tet sich die Gers­te aus, der Abgang wird von Hop­fen domi­niert.

Hir­ter 1270

[icon name=„arrows-v“ class=““ unprefixed_class=““] Fass­bier [icon name=„percent“ class=““ unprefixed_class=““] 4,90

Unver­wech­sel­ba­re Far­be durch gerös­te­tes, kara­mel­li­sier­tes Braumalz. 
Fein abge­stimm­ter, mal­zi­ger Geschmack durch Aro­ma­hop­fen und kara­mel­li­sier­tes Braumalz, unter­stri­chen durch die fein­ge­bun­de­ne Koh­len­säu­re. Ein wür­zig-voll­mun­di­ger Genuss für Bier­lieb­ha­ber.

Had­mar Bio Bier

[icon name=„arrows-v“ class=““ unprefixed_class=““] 0,50 [icon name=„percent“ class=““ unprefixed_class=““] 5,20

Bern­stein­far­ben. In der Nase hop­fig und mal­zig zugleich.
Hop­fen­aro­ma­tisch im Antrunk, voll­mun­dig im Kör­per und röst­malz-aro­ma­tisch im Abgang. Ein süf­fi­ges, run­des Bio Bier.

Guss­werk Bio – Nico­bar IPA

[icon name=„arrows-v“ class=““ unprefixed_class=““] 0,33 [icon name=„percent“ class=““ unprefixed_class=““] 6,40

Die­ses dun­kel-feu­er­ro­te Indi­an Pale Ale ist inspi­riert von der Rei­se der öster­rei­chi­schen Flot­te von Tri­est zu den Niko­ba­ren. Sie trans­por­tier­ten ein beson­de­res Bier, wel­ches für die ein­zi­ge öster­rei­chi­sche Kolo­nie im indi­schen Oze­an bestimmt war.

Guss­werk Bio – Hor­ny Bet­ty

[icon name=„arrows-v“ class=““ unprefixed_class=““] 0,33 [icon name=„percent“ class=““ unprefixed_class=““] 9,20

Die drei­fa­che Mai­sche und die dop­pel­te Gärung ent­fa­chen in ihr ein lei­den­schaft­li­ches Feu­er, ange­heizt vom „Gei­len Zie­gen­kraut“, wel­ches in der Tra­di­tio­nel­len Chi­ne­si­schen Medi­zin eine wich­ti­ge Rol­le spielt. Wun­der­voll brei­tes, wür­zig-fruch­ti­ges Aro­ma. Im Geschmack wun­der­ba­re Sher­ry-Nuan­cen zu erken­nen.

Gre­go­ri­us Dun­kel

[icon name=„arrows-v“ class=““ unprefixed_class=““] 0,33 [icon name=„percent“ class=““ unprefixed_class=““] 9,70

Mit kräf­ti­gem, dunk­lem Braun prä­sen­tiert sich das Gre­go­ri­us im Glas. Kräu­ter­aro­men domi­nie­ren den Duft. Die spe­zi­el­le Rezep­tur ent­hält Bio-Honig von loka­len Bie­nen­stö­cken rund um den Stift Engels­zell, sowie die ein­zig­ar­ti­ge Ver­wen­dung einer „Elsäs­si­schen Wein­he­fe“.

Gös­ser Zwi­ckel

[icon name=„arrows-v“ class=““ unprefixed_class=““] Fass­bier [icon name=„percent“ class=““ unprefixed_class=““] 5,70

Bern­stein­far­be­nes Bier mit fein­po­ri­ger Schaum­kro­ne. In der Nase Honig mit leich­ten Röst­aro­men. Har­mo­ni­scher Geschmack durch vier Malz­sor­ten und eine wei­che, blu­mi­ge Hop­fen­no­te.

Gös­ser Natur­rad­ler

[icon name=„arrows-v“ class=““ unprefixed_class=““] Fass­bier [icon name=„percent“ class=““ unprefixed_class=““] 1,90

Trü­bes Hell­gelb. In der Nase leich­ter Zitro­nen­ge­ruch. Im Geschmack domi­niert die Zitro­ne beglei­tet vom Hop­fen. Ein har­mo­ni­scher und erfri­schen­der Durst­lö­scher.

Gös­ser Natur­gold

[icon name=„arrows-v“ class=““ unprefixed_class=““] Fass­bier [icon name=„percent“ class=““ unprefixed_class=““] 0,50

Sat­tes Gold und natür­li­che Trü­bung – so sieht das ers­te prak­tisch alko­hol­freie Bier von Gös­ser aus. Die­ses Bier hat einen voll­mun­di­gen Geschmack und eine fei­ne Hop­fen­no­te.